Unser Revier

Der Biggesee
 
Der Biggesee ist landschaftlich eines der schönsten Reviere in Nordrhein-Westfalen. Er erstreckt sich von der Kreisstadt Olpe bis etwa zur Hansestadt Attendorn. Als Stausee dient er als Hochwasser-Rückhaltebecken und hat nahezu keine Strömung. Das hat zur Folge, dass der Ruderbetrieb im Winter wegen Eis deutlich eingeschränkt ist.
 
Das Hauptbecken des Biggesee ist ein Trinkwasserreservoire, so dass Aspekte des Umweltschutzes am und auf dem Wasser sehr ernst genommen werden. Das Vorstaubecken, auf dem hauptsächlich gerudert wird, reicht bis ins Olpe Stadtgebiet und wird daher immer auf einem Wasserstand gehalten. Auch das Vereinsgelände befindet sich an diesem Becken in Olpe-Kirchesohl. Von dort bis zur Innenstadt sind es ca. 3 km. Der Obersee ist geschlungen und wird von zwei flachen Brücken der eingleisigen Bahnstrecke zwischen Olpe und Finnentrop überquert. Unmittelbar vor dem Vereinshaus liegt die Regatta-Kurzstrecke von 500m Länge. In die entgegen gesetzte Richtung windet sich der See in einem Lang gezogenen S ca. 2,5 km bist zum Stader Staudamm. Von diesem Zwischendamm bis zum Hauptstaudamm stehen weitere 12 km Strecke zur Verfügung. Zahlreiche Seitenarme des Biggesees ermöglichen Wanderfahrten bis 30 km und mehr. Auf dem Hauptstausee bieten zwischen April und Oktober Ausflugsschiffe abwechslung. Ansonsten trifft man auf Segelboote und Angler, private Motorboote sind nicht erlaubt.
 
Vereinshaus und Bootshalle liegen auf einem ehemaligen Campingplatz. Daher steht reichlich Grünfläche zur Verfügung die besonders zur alljährlich Regatta von campenden Ruderern ausgiebig genutzt wird. Auf dem großen Gelände findet sich eine bunte Mischung andrer Vereine. Das Jugenddorf mit frei stehender Kletterwand, Eisenbahner, Angler und Kanuten verbringen hier gemeinsam ihre Freizeit.